Software

iOS7 für iPhone, iPad und iPod touch ab 18. September verfügbar

Kostenloses Update für Besitzer bisheriger Geräte
Kommentare (118)
AAA

Apple hat im Rahmen seiner heutigen Keynote bekanntgegeben, dass iOS7, das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch, am Mittwoch kommender Woche, 18. September, veröffentlicht wird. Die neue Firmware wird auf dem iPhone 4 und neueren Geräten, dem iPad 2 und neueren Apple-Tablets sowie auf der aktuellen Generation des iPod touch als kostenloses Update verfügbar sein.

Demnach kann iOS7 auf allen iPads installiert werden, die auch iOS 6.1 unterstützen. Im Smartphone-Bereich wird das iPhone 3G S nicht mehr unterstützt. Unverständlich ist vor allem, dass nur die aktuelle Version des iPod touch mit iOS7 ausgestattet wird. Wer noch ein älteres Gerät besitzt, muss mit iOS 6.1 vorlieb nehmen.

Knapp 700 Millionen iOS-Geräte verkauft

iOS7 für iPhone, iPad und iPod touch in acht Tagen verfügbariOS7 für iPhone, iPad und iPod touch in acht Tagen verfügbar Für Oktober erwartet Apple die Auslieferung des 700-millionsten iOS-Devices. Dabei verfolgt der Elektronikkonzern das Ziel, sein mobiles Betriebssystem wieder zur populärsten Smatphone- und Tablet-Firmware zu machen. Aktuell hat hier Android eindeutig die Nase vorn.

iOS7 bietet unter anderem neue Funktionen für Siri. Dabei stehen auch neue Stimmen für den Sprachassistenten zur Verfügung. Zudem kann Siri in Zukunft auch Tweets, Wikipedia und Fotos durchsuchen. Weitere Features des neuen Betriebssystems sind ein animiertes Hintergrundbild, eine neue Mitteilungszentrale, der Spotlight von jeder Homescreen-Seite aus, das Kontrollzentrum, überarbeitete Kamera- und Foto-Apps und AirDrop.

Diese Apple-Geräte bekommen iOS 7Diese Apple-Geräte bekommen iOS 7 Insgesamt soll iOS7 mehr als 200 neue Features mit sich bringen. Spannend ist darüber hinaus die Möglichkeit, die Apple-eigene Office-Software iWork künftig kostenlos zu bekommen. Dieses Angebot gilt allerdings ausschließlich in Verbindung mit einem neuen iOS-Gerät. Unklar ist, ob Nutzer nach dem Kauf eines neuen Geräts iWork auch auf anderen, mit der gleichen Apple-ID genutzten Handhelds kostenlos installieren können.

Die neue Software soll über iTunes am PC oder Mac oder auch direkt über den WLAN-Zugang am Smartphone, Tablet oder Multimedia-Player installiert werden können. Für registrierte Entwickler sollte iOS7 noch im Laufe der nächsten Stunden als Golden Master Version zur Verfügung stehen. Diese entspricht bereits der endgütigen Software, sofern in den kommenden Tagen keine groben Bugs mehr gefunden werden.

Mehr zum Thema Apple iOS