Friedliche Koexistenz

Apple erlaubt jetzt auch Windows 8 auf dem Mac

Installation schon vorher möglich - jetzt offizielle Hardware-Treiber
AAA

Apple erlaubt jetzt auch Windows 8 auf dem MacApple erlaubt jetzt auch Windows 8 auf dem Mac Windows 8 darf jetzt auch offiziell auf Macs installiert werden. Technisch ging das schon vorher, doch jetzt liefert Apple regulär die dafür notwendigen Updates für Mac OS X Mountain Lion sowie die Hardware-Treiber für Windows 8.

Bereits nach dem Erscheinen der ersten Testversionen von Windows 8 versuchten erste Nutzer, das Betriebssystem über Boot Camp auf Mac-Computern zu installieren. Das hat funktioniert, weil die Betriebs­system-Basis von Windows 8 sich - im Gegensatz zur Oberfläche - nicht so stark von Windows 7 unterscheidet. Doch erst wenn Apple Änderungen an Boot Camp vornimmt und Windows-Treiber bereitstellt, läuft Windows "offiziell zertifiziert" auf dem Mac. Boot Camp ist seit 2006 eine offizielle Möglichkeit, auf Intel-basierten Macs Windows-Systeme auf einer weiteren Partition zu installieren, was gegenüber den bis dahin üblichen Virtualisierungslösungen diverse Vorteile bietet.

Neue Version von Boot Camp Support Software und Safari-Browser

Zuallererst bekommt Mac OS X Mountain Lion ein Update spendiert, das über das Apfel-Menü in der oberen Symbolleiste von Mountain Lion mit einem Klick auf "Softwareaktualisierung" heruntergeladen werden kann. Die neue Version trägt die Nummer 10.8.3. und beinhaltet außer der Windows-8-Unterstützung auch andere Neuerungen. Das Apple-Protokoll zum Update listet weitere, zum Teil recht lustige Innovationen auf.

Gutscheine für iTunes kann der Nutzer nun beispielsweise dadurch einlösen, dass er sie vor die Kamera des Mac-Computers hält. Boot Camp unterstützt jetzt auch Festplatten mit 3 GB Speicherkapazität. Der Slideshow-Bildschirmschoner kann nun auch eigene Bilder aufrufen, wenn diese in einem Unterordner liegen. Safari 6.0.3 kommt in einer verbesserten Version, bei der Zoom- und Scrollprobleme gefixt wurden, die beispielsweise auf Facebook auftraten.

Apple rät seinen Nutzern dringend, vor dem Einspielen des Updates eine Sicherung des aktuellen Mac-Systems mit Hilfe der "Time Machine" zu erstellen. Während der Installationsroutine von Windows 8 ist es in der Regel notwendig, die Festplatte zu partitionieren, falls nicht schon vorher eine ältere Windows-Version auf dem Mac installiert war. Anschließend muss die neue Windows-Partition formatiert werden.

Die Boot Camp Support Software die nach erfolgreicher Windows-Installation als nächstes installiert werden sollte und nun in der Version 5.0.5033 vorliegt, enthält alle Windows-8-Treiber für die verbaute Mac-Hardware. Anschließend muss der Mac neu gestartet werden. Nach dem Mac-Startton kann bei längerem Halten der Alt-Taste das zu startende Betriebssystem ausgewählt werden.

Mehr zum Thema Mac OS X

Mehr zum Thema Windows 8