Update

Samsung, Sony, LG und Motorola veröffentlichen Jelly-Bean-Pläne

Erste Updates auf Android-Version 4.1 noch in diesem Jahr geplant
AAA

Pläne für Jelly-Bean-Updates veröffentlichtPläne für Jelly-Bean-Updates veröffentlicht Wie immer nach der Veröffentlichung einer neuen Version des Android-Betriebssystems stellt sich zunächst die Frage, welche Hersteller für welche Smartphones in welchem Zeitrahmen ein Update veröffentlichen. Nun gibt es zumindest für einige Handy-Modelle Hinweise darauf, wann die Nutzer mit der aktuellen Firmware 4.1 (Jelly Bean) rechnen können.

Samsung hat sein Galaxy Note 2, das Galaxy Note 2 LTE und das Galaxy S3 LTE direkt mit Android 4.1 ausgeliefert. Die Galaxy-S3-Variante ohne LTE erhält ebenfalls bereits ein entsprechendes Update, während das Galaxy S2, das Galaxy S2 LTE und das Galaxy Note der ersten Generation noch in diesem Jahr eine Aktualisierung erhalten. Das erste Modell des Galaxy S bekommt dagegen kein Update auf die aktuelle Firmware.

Erst im kommenden Jahr startet Sony mit Jelly-Bean-Aktualisierungen. So sollen die Xperia-Modelle T, TX und V voraussichtlich im Februar mit der neuen Variante des Betriebssystems ausgestattet werden. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen die Xperia-Handys Go, Ion, J, P und S. Wann genau diese Handys die neue Software bekommen, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben. Dafür hat Sony bereits angekündigt, Smartphones, die vor dem Jahr 2012 produziert wurden, nicht auf Android 4.1 zu aktualisieren.

Motorola-Ankündigungen noch für dieses Jahr

Motorola, bislang als Hersteller mit sehr späten Software-Updates bekannt, will sein aktuelles Smartphone-Modell mit Intel-Prozessor, RAZR-i, schon in den nächsten Tagen und Wochen mit Android 4.1 (Jelly Bean) ausstatten. Darüber hinaus hat das Unternehmen dagegen für in Europa verkaufte Handy-Modelle noch keine Updates auf die neueste Firmware angekündigt.

Für den amerikanischen Markt hat Motorola Jelly-Bean-Updates für die Smartphone-Modelle Droid RAZR M, Droid RAZR HD und Droid MAXX HD in Aussicht gestellt. Dabei sollen die neuen Firmware-Versionen jeweils noch in diesem Jahr zur Verfügung gestellt werden. LG hat noch für 2012 Jelly-Bean-Updates für das Optimus LTE 2 und für das Optimus G angekündigt. Erst im kommenden Jahr will der Hersteller auch die beiden Optimus-Vu-Modelle aktualisieren.

Am kommenden Montag wird Google voraussichtlich Android 4.2 als Nachfolger von Jelly Bean vorstellen. Das von LG produzierte Nexus 4 wird direkt mit dieser Firmware-Version ausgeliefert. Die meisten Besitzer anderer Smartphones erhalten Android 4.1 somit wohl erst, wenn diese Firmware-Version bereits wieder veraltet ist.

Weitere Meldungen zu Android 4.1 (Jelly Bean)