Betriebssystem

Android 3.2: Neue Software für Honeycomb-Tablets

Unterstützung für weitere Prozessor-Typen und für kleine Displays
Kommentare (568)
AAA

Android 3.2 kommt offenbar noch im SommerAndroid 3.2 kommt offenbar noch im Sommer Wie berichtet erhalten die Multimedia-Tablets mit Honeycomb-Betriebssystem derzeit ein Software-Update von Android 3.0.1 auf die Version 3.1 des von Google ins Leben gerufenen Betriebssystems. Huawei hat jedoch bereits ein Honeycomb-Tablet angekündigt, das die bislang unbekannte Android-Variante 3.2 an Bord haben soll.

Eine offizielle Information von Google gibt es zu Android 3.2 weiterhin nicht. Allerdings verdichten sich in Branchenkreisen die Gerüchte, nach denen diese neue Honeycomb-Variante noch im Sommer verfügbar ist. Im Herbst soll die Android-Version Ice Cream Sandwich folgen, die voraussichtlich die Versionsnummer 4.0 trägt und die derzeit getrennten Betriebssysteme für Smartphones und Tablets wieder zusammenführt.

Unterstützung für 7-Zoll-Touchscreen

Eines der neuen Features, die Android 3.2 bieten wird, zeigt sich bereits bei genauerer Betrachtung des Huawei MediaPad. Dieses soll nämlich einen nur 7 Zoll (17,78 Zentimeter) großen Touchscreen bekommen. Bisherige Honeycomb-Tablets haben Bildschirm-Diagonalen von 8,9 bis 10,1 Zoll.

Die mangelnde Unterstützung für kleinere Displays dürfte auch der Grund dafür sein, dass sich die Markteinführung des Acer Iconia A100 verzögert und HTC für sein HTC Flyer vorerst kein Honeycomb-Update anbieten kann. Bislang arbeitet das HTC-Tablet mit der eigentlich für Smartphones bestimmten Gingerbread-Software Android 2.3.x.

Weitere Hürde beim HTC Flyer: Das Tablet verfügt über einen Qualcomm-Prozessor, der von Android 3.0.1 bzw. Android 3.1 ebenfalls noch nicht unterstützt wird. Auch in Bezug auf die nutzbaren Prozessoren soll Android 3.2 eine höhere Flexibilität bieten. Das wiederum könnte die Produktionskosten senken und macht Hoffnung auf weitere Android-Tablets zu günstigeren Preisen.

Offenbar keine neuen Features gegenüber Android 3.1

Nicht zuletzt wird Google mit Android 3.2 noch bestehende Fehler im Honeycomb-Betriebssystem bereinigen. Neue Features für die Nutzer bringt das Update gegenüber Android 3.1 aber offenbar nicht. Erst mit der nächsten Android-Version Ice Cream Sandwich dürfte das Betriebssystem neue Leistungsmerkmale bekommen.

Abzuwarten bleibt, wann genau Android 3.2 verfügbar ist und wie schnell die Hersteller der bereits ausgelieferten Honeycomb-Tablets reagieren und den Besitzern der Geräte ein Update zur Verfügung stellen. Hardwaretechnisch sollten alle bisherigen Honeycomb-Tablets auch unter Android 3.2 funktionieren.

Weitere Meldungen zu Tablets

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android