Android

Flickr-App für Android-Geräte veröffentlicht

Weitere Updates für Google Maps, Goggles, Skype, eBay und Firefox
AAA

Flickr für Android veröffentlichtFlickr für Android Diese Woche haben einige der bekannten Internet-Dienste wieder Updates ihrer Android-Apps veröffentlicht. Wir haben uns die neuen Versionen genauer angesehen und sagen Ihnen, was diese zu bieten haben. Alle vorgestellten Anwendungen stehen kostenlos im Android Market zum Download bereit.

So hat das Online-Auktionshaus eBay für seine Android-App ein Update auf Version 1.6.0.15 veröffentlicht. Die Anwendung kommt mit einigen neuen Funktionen, wobei es leider immer noch nicht möglich ist, mit dem Smartphone auch Auktionen zu erstellen. Zu den Neuerungen zählt eine überarbeitete Artikel-Seite, erweiterte Such-Filter und auch die Möglichkeit, sich neue Artikel seiner bevorzugten Verkäufer anzeigen zu lassen. Einen weiteren Schwerpunkt hat eBay mit dem Update auf die Benachrichtigungen gelegt. So ist es möglich, sich über fast jede erdenkliche Aktion, wie zum Beispiel "Überboten" oder "Artikel verkauft", direkt am Smartphone informieren zu lassen. Auch kann sich der Nutzer vor Beendigung einer Auktion benachrichtigen lassen, um eventuell noch rechtzeitig ein Gebot abzugeben. Die neue Version setzt mindestens Android 2.1 voraus.

Flickr veröffentlicht seine erste Android-App

Ganz neu im Market ist die erste offizielle Android-App von Flickr. Mit der Anwendung erhält das Flickr-Mitglied komfortablen Zugriff auf seinen Account und erhält zahlreiche Möglichkeiten, den Dienst vom Android-Gerät aus zu nutzen. Neben Funktionen wie dem Hochladen, Kommentieren und Beschreiben von Fotos bietet Flickr für Android noch weitere Funktionen. So können Fotos nicht nur zu Flickr sondern auch zu Twitter und Facebook hochgeladen werden. Weiterhin können die eigenen Fotos sowie die von Kontakten und anderen Flickr-Mitgliedern bequem per Smartphone angesehen werden. Als Besonderheit hat Flickr der Anwendung noch eine integrierte Kamera-App spendiert, die es auch ermöglicht, Fotos mit verschiedenen Filtern zu versehen. Zwar ist die App, welche mindestens Android 2.1 benötigt, zur Zeit nur auf Englisch erhältlich, aber bereits jetzt für jeden Flickr-Nutzer ein Muss.

Google veröffentlicht Updates für Maps und Goggles

Auch Google hat für zwei seiner Android-Apps Updates veröffentlicht. So ist für die Bilderkennungs-Software Goggles die neue Version 1.61 erschienen, die im Besonderen die Barcode-Funktionalität verbessert. Auch die Navigations-Software Google Maps erhielt ein kleineres Update, welches laut Google die Genauigkeit bei der Transit-Navigation sowie einige Fehler-Bereinigungen bringen soll. Allerdings erwähnt Google nicht, welche Fehler behoben wurden. Google Maps benötigt dabei mindestens Android 1.6 und Google Goggles Android 2.1 Beide neue Versionen bringen zwar keine nennenswerten neuen Funktionen, da jedoch auch meist kleine Fehler behoben werden, sollte der Nutzer diese auf jeden Fall installieren.

Skype jetzt auch mit Honeycomb-Unterstützung

Flickr für Android veröffentlichtSkype jetzt auch mit Honeycomb-Unterstützung Auch der Multi-Messenger und VoIP-Client Skype hat ein Update erfahren. Neu in der Version 2.5.0.108 ist die Möglichkeit, Video-Gespräche jetzt im Hoch- und auch Querformat zu führen und per Doppel-Klick das Video-Bild zu zoomen. Auch werden eine ganze Reihe weiterer Geräte unterstützt, unter anderem auch Tablets mit Honeycomb. Weiterhin werden nun Nachrichten in einer neuen Konversations-Ansicht nach Kontakten gruppiert angezeigt. Um Skype zu nutzen wird mindestens Android 2.1 benötigt.

Firefox für Android in Version 7 im Android Market

Nachdem Mozilla vor kurzem die finale Version 7 des Firefox-Browser für den Desktop veröffentlicht hat, hat nun auch die Variante für Android ein Update erfahren, welches einige neue Funktionen mit sich bringt. So ist es mit der Version 7 möglich, Text in Web-Seiten zu kopieren und in anderen Anwendungen einzufügen. Auch erhielt die Anwendung den Menüpunkt "Quit", womit der Browser nun mit einem Klick beendet werden kann. Startet der Nutzer Firefox wieder, besteht die Möglichkeit alle oder ausgewählte Tabs zu öffnen, welche bei der letzten Sitzung offen waren. Außerdem erkennt Firefox beim erstmaligen Start die System-Sprache und nutzt diese, falls unterstützt, automatisch. Firefox 7 für Android steht für Smartphones mit mindestens Android 2.0 zum Download bereit.

Mehr zum Thema Apps