Zeitungsbericht

Amazon plant Zwei-Stunden-Lieferung

Einem Bericht der Welt zufolge plant Amazon eine Zwei-Stunden-Lieferung in Berlin. Noch hat der Online-Händler sein Vorhaben nicht bestätigt.
Von mit Material von
AAA
Teilen

Der Online-Händler Amazon baut nach Informationen der Welt in Berlin eine Zustellung innerhalb von zwei Stunden auf. Die Aufträge würden zunächst an Kurierfirmen vergeben, die bereits in Berlin arbeiten, schreibt das Blatt.

Dafür werde derzeit im Auftrag von Amazon ein Geschäftshaus am Berliner Kurfürstendamm zu einem Lager umgebaut. Ab Mai sollen dann Kurierfahrer an sechs Tagen in der Woche die Zustellung in der Stadt übernehmen. Amazon selbst bestätigte die Pläne nicht, dementierte sie aber auch nicht, wie die Zeitung weiter schreibt. "Es gibt aktuell keine Ankündigungen dazu von uns", zitiert sie einen Firmensprecher.

Bisher bietet Amazon bereits bei einigen Produkten die Möglichkeit an, von der Same-Day-Lieferung Gebrauch zu machen. Kunden erhalten das bestellte Produkt dann noch am selben Tage. Für Prime-Kunden ist der Service kostenlos, ansonsten ist Same-Day-Delivery erst ab einem Mindestbestellwert von 20 Euro kostenlos nutzbar.

Außerdem: Erneut Streik bei Amazon in Koblenz

Amazon baut in Berlin Zwei-Stunden-Lieferung aufAmazon baut in Berlin Zwei-Stunden-Lieferung auf Erneut haben Mitarbeiter des US-Onlinehändlers Amazon in Koblenz ihre Arbeit niedergelegt. "Der Streik hat am frühen Morgen begonnen und dauert den ganzen Samstag", sagte ein Verdi-Sprecher in Koblenz. Bereits Mitte der Woche waren Amazon-Beschäftigte an dem Standort in einen Ausstand getreten.

Die Gewerkschaft fordert einen Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. Das würde für die Mitarbeiter mehr Sicherheit und höhere Löhne bedeuten. Das Unternehmen sieht sich jedoch als Logistiker und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende des in dieser Branche Üblichen.

Der Prime-Service bei Amazon kostet jährlich 49 Euro. Kunden erhalten damit einige Vorteile, wie den kostenlosen Zugriff auf Prime Instant Video. Warum ein teltarif.de-Redakteur das Prime-Angebot gekündigt hat, erfahren Sie in diesem Kommentar.

Teilen

Mehr zum Thema Amazon