Einschränkung

Amazon: Exklusiv-Angebote für Prime-Mitglieder gesichtet

Amazon bietet ausgewählte Artikel nur noch für Prime-Mitglieder an. Mit diesen Einschränkungen müssen Nutzer ohne Prime leben.
AAA
Teilen (25)

Nutzer sollen für Prime gewonnen werden Nutzer sollen für Prime gewonnen werden Die Durchlässigkeit beim Shoppen auf Amazon nimmt ab - zumindest für Nicht-Prime-Kunden. So sind ausgewählte Artikel bei dem Versandhändler den Prime-Nutzern vorbehalten, wie Caschys Blog berichtet.

Exklusive Angebote für Prime-Mitglieder

Nutzer ohne Prime werden etwa beim Besuch der SanDisk-USB-Stick-Produktseite darauf hingewiesen, dass sie nicht berechtigt sind diesen Artikel zu erwerben. Der Hinweis lautet wie folgt: "Exklusiv für Prime-Mitglieder - Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder für EUR 16,99 reserviert." Natürlich wirbt Amazon hier auch mit dem Abschluss einer Prime-Probemitgliedschaft. Wer den USB-Stick dennoch kaufen möchte, muss stattdessen auf einen Marktplatz-Händler ausweichen, der das Produkt zu einem höheren Preis anbietet.

Es handelt sich bei diesem Vorgehen um keinen Einzelfall, wie eine Infoseite von Amazon.de informiert. Dort erklärt der Online-Händler, dass Nutzern ohne Prime bei derartigen Angeboten "keine Schaltfläche 'In den Einkaufswagen vorfinden'". Stattdessen würden die Kunden "auf der rechten Seite ein Feld mit blauer Umrandung vorfinden, die das Produkt als exklusiv für Prime kennzeichnet."

Aktuell handelt es sich wohl noch um eine Beschränkung auf vereinzelte Produkte, dennoch ist das Signal eindeutig: Amazon möchte seinen kostenpflichtigen Prime-Service weiter pushen.

Prime für 49 Euro jährlich

Die Prime-Mitgliedschaft für jährlich 49 Euro beinhaltet neben der kostenfreien Prime-Lieferung auch den früheren Zugriff auf Blitzangebote sowie den ebenfalls exklusiv für Prime-Mitglieder angebotenen Lebensmittelversand Amazon Pantry. In ausgewählten Städten gibt es eine Lieferung am selben Tag (Same-Day-Delivery) ab einem Bestell­wert von 20 Euro kostenlos für Prime-Nutzer. Abseits des Versandangebots sind auch eine Musik- und Serien/Film-Flatrate (Amazon Video) enthalten.

Die Zwei-Klassen-Gesellschaft bei Amazon wird nicht zuletzt durch die Einführung der Prime-exklusiven Angebote weiter vorangetrieben. In ausführlichen Kommentaren haben sich die teltarif.de-Redakteure für und gegen das Prime-Angebot ausge­sprochen.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Online-Shopping