Neuvorstellung

Amazon: Kindle Paperwhite und Kindle-Fire-Tablets mit LTE

Neuer Kindle Fire HD kommt Ende Oktober in Deutschland
AAA

Am heutigen Abend fand in Santa Monica, Kalifornien, die bereits angekündigte Pressekonferenz des Online-Händlers Amazon statt. Der für seine E-Book-Reader Kindle und das Tablet Kindle Fire bekannte Hersteller präsentierte dort die nächste Generation seiner Geräte. Wirkliche Überraschungen gab es hinsichtlich des bereits vorab veröffentlichten Werbevideos allerdings nicht.

Jeff BezosAmazon-Chef Jeff Bezos bei der Präsentation Unter dem Motto "Nutzer wollen nicht einfach nur Geräte, sie wollen Service" zeigte Amazon neben einem neuen E-Book-Reader namens Kindle Paperwhite wie erwartet auch neue Tablets.

Kindle Paperwhite: E-Book-Reader mit Hintergrundbeleuchtung

Der Kindle Paperwhite ist mit seinem schwarzen Gehäuse und abgerundeten Ecken etwas dunkler als die bisherigen Lesegeräte gehalten. Ein weiterer Unterschied liegt in den fehlenden haptischen Tasten. Das wirkliche Highlight ist jedoch das 6 Zoll große Display: Amazon setzt hier weiterhin auf e-Ink, nennt die Technologie allerdings Paperwhite, wie den E-Book-Reader auch. Anders als die bisherigen Kindle-Lesegeräte mit Pearl-Display soll die neue Technologie mit einem 25 Prozent höheren Kontrast, 62 Prozent mehr Pixel und einer Pixeldichte von 221 ppi punkten.

Der Touchscreen kann durch eine von Amazon patentierte Hintergrundbeleuchtung erhellt werden. Durch stromsparende LEDs soll der Akku des Kindle Paperwhite bei eingeschaltetem Licht etwa acht Wochen Strom liefern. Kindle PaperwhiteDer neue E-Book-Reader Kindle Paperwhite Die Lichtintensität selbst lässt sich je nach Belieben via Regler verstellen. Amazon schließt mit seinem Kindle mit beleuchtetem Display somit an die Konkurrenten Nook und Kobo an.

Der Kindle Paperwhite ist sowohl als WLAN-only-Version für 119 US-Dollar als auch mit eingebautem UMTS-Modul für 179 US-Dollar ab Oktober lieferbar, wobei bereits jetzt Vorbestellungen entgegengenommen werden. Zusätzlich will Amazon den Preis des Kindle 4 auf 69 US-Dollar senken. Die vierte Kindle-Generation erhält den neuen Namen "The 69 Dollar Kindle", wird mit einem Update versehen und soll ab 14. September erhältlich sein.

Kindle Fire 2, 8.9 und HD: Drei neue Tablets im Gepäck

Die neue Tablet-Generation von Amazon hat lange Zeit für Spekulationen gesorgt. Nun steht fest: Der Online-Händler wird quasi drei neue Modelle auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich bei einem um das bereits bekannte 7 Zoll große Kindle Fire der ersten Generation, das allerdings ein Upgrade erhalten hat. So wurde der Arbeitsspeicher verdoppelt, der Prozessor aufgestockt und ein leistungsfähigerer Akku eingebaut. Zudem wurde der Preis des Kindle Fire 2 auf 159 US-Dollar gesenkt. Erhältlich ist das Tablet ab 14. September.

Kindle Fire 8.9 HDDer Kindle Fire 8.9 HD Das zweite Tablet, das Amazon-Chef Jeff Bezos vorgestellt hat, ist ein 8,9 Zoll großes Modell, dessen HD-Touchscreen mit 1 920 mal 1 200 Pixel auflöst. Die Pixeldichte beträgt 254 ppi. Mit einer Dicke von nur 8,8 Millimeter und einem Gewicht von 565 Gramm soll es trotz größerem Display kompakt sein. Angetrieben wird das Kindle Fire 8.9 HD von einem OMAP-4470-Prozessor von Texas Instruments, der dem Kindle Fire laut Bezos mehr Leistung geben soll, als das iPad 3 von Apple.

Der Touchscreen soll durch Polarisationsfilter Spiegelungen um 25 Prozent reduzieren, wodurch sich das Tablet besser im Sonnenlicht nutzen lassen soll. Zudem wurde der Sound offenbar durch Dual-Stereo-Lautsprecher und Dolby Digital Plus verbessert. Das Kindle Fire 8.9 HD verfügt über Bluetooth, HDMI, eine Front-HD-Kamera und ein WLAN-Modul, das sowohl auf der 2,4- als auch auf der 5-MHz-Frequenz funkt. Die 16-GB-Version des Gerätes soll ab 20. November für 299 US-Dollar verfügbar sein.

Den Abschluss macht ein weiteres 7-Zoll-Tablet, das ebenfalls über ein HD-Display verfügt und daher den Namen Kindle Fire HD trägt. Anders als der gleichgroße Vorgänger wird es mit 16 GB über einen doppelt so großen Speicher verfügen. Die weiteren Merkmale sind denen des 8,9 Zoll großen Bruders sehr ähnlich: Optimierte Lautsprecher für einen satteren Ton, ein entspiegeltes Display, Bluetooth und HDMI sowie der OMAP 4470, Dual-Band-WLAN und eine Front-Kamera gehören zur Ausstattung des Kindle Fire HD. Der Preis des neuen Tablets beträgt 199 US-Dollar. Erhältlich ist das Gerät ab 14. September.

Kindle Fire HD mit LTE im Paket

Amazon will das Kindle Fire 8.9 HD zusätzlich in einer LTE-Variante anbieten. Dabei stammt das eingebaute Mobilfunk-Modul aus einer Eigenproduktion des Herstellers und soll gerade einmal 2,2 Millimeter dünn sein. Der interne Speicher wurde auf 32 GB verdoppelt. Amazon verkauft die LTE-Variante für 499 US-Dollar ab 20. November.

Zusätzlich bietet der Online-Händler ein Paket an, das für 49,99 US-Dollar pro Jahr einen Amazon-App-Shop-Gutschein über 10 US-Dollar, 20 GB Cloud-Speicher und ein Datenvolumen von 250 MB pro Monat umfasst. Die Gesamtkosten für das LTE-Tablet und das Daten-Paket im ersten Jahr zuzüglich Cloud-Speicher und Gutschein belaufen sich somit auf knapp 549 US-Dollar.

In Deutschland wird die kleinere Version des neuen Kindle Fire HD ab 25. Oktober erhältlich sein. Der Preis des Modells mit 16 GB Speicher soll bei 199 Euro, der der 32-GB-Variante bei 249 Euro liegen. Ab kommendem Mittwoch soll auch das ursprüngliche Fire-Modell für 159 Euro erhältlich sein. Der Preis des Kindle 4 sinkt von 99 auf 79 Euro. Über die Verfügbarkeit des neuen Kindle Paperwhite gibt es bislang keine Informationen.

Mehr zum Thema Amazon

Mehr zum Thema E-Book