Allview

Günstiges Metall-Smartphone mit LTE und USB-C-Anschluss

Allview ist für leistungsstarke Smartphones zu günstigen Preisen bekannt. Auch diesmal wirbt der Hersteller mit Features, die begeistern sollen. Das X3 Soul wartet mit Aluminium-Unibody, LTE, Octa-Core-CPU und USB Typ C auf. Doch wo Fans Abstriche machen müssen, lesen Sie in dieser Meldung zur Vorstellung.
AAA
Teilen

Allview hat mit dem X3 Soul sein erstes Smartphones mit USB-C-Anschluss vorgestellt. Die neue Anschlusstechnik kommt unter anderem in den hochklassigen Smartphones OnePlus 2, Lumia 950 und Lumia 950 XL, Nexus 6P und Nexus 5X zum Einsatz. Wir stellen das X3 Soul, mit dem Allview seine dritte Smartphone-Generation ausruft, hier vor.

Viel Metall

Allview X3 Soul
Allview X3 SoulIn Grau und Gold erhältlich: Das Allview X3 Soul. 5,5 Zoll misst die Display-Diagonale und damit einen halben Zoll mehr als beim Vorgänger X2 Soul. Als Display-Technik kommt HD AMOLED mit einer Auflösung von nur 1280 mal 720 Pixel zum Einsatz. Den Bildschirm schützt ein Deckglas aus Gorilla Glass 3.

Das Handset besteht aus einem Unibody-Gehäuse aus Metall. Zum Einsatz kommt laut Herstellerangaben eine Aluminium-Legierung. Im Design wurden glatte Seiten mit einer matten Rückseite kombiniert, die resistent gegen Fingerabdrücke sein soll. Zum Materialgehalt seiner dritten Smartphone-Generation macht Allview jedoch unterschiedliche Angaben. Sie schwanken zwischen 89 und 98 Prozent Metallgehalt - was ohnehin ein etwas merkwürdiger Wert ist - sowie zwischen einer Dicke von 6,8 und 6,9 mm. Das Allview X2 Soul ist nur 5,5 mm dick und machte damit bei seiner Einführung im Mai 2015 von sich reden.

Konnektivität

Neben GSM und UMTS wird LTE Cat. 4 mit Bandbreiten bis zu 150 MBit/s im Downstream auf beiden SIM-Slots unterstützt. Die in Deutschland derzeit üblichen Sendefrequenzen werden abgedeckt. Nicht dabei sind die Frequenzen um 700 MHz, die in Zukunft bei der LTE-Versorgung eine Rolle spielen werden. Bei HSDPA-Verbindungen verzichtet Allview auf die Dual-Cell-Erweiterung, daher sind mit 21,1 MBit/s im Downstream möglich. Bluetooth 4.0 EDR und die WLAN-Standards 802.11 b, g und n über 2,4 und 5 GHz sind an Bord. 802.11 ac ist nicht Teil der Ausstattung.

Wie erwähnt kann das X3 Soul mit einem aktuelleren Feature punkten: Der Micro-USB-Anschluss gehört dem neuen Typ C an und wartet daher mit einem beidseitig verwendbaren Stecker auf. Interessenten sollten beachten, dass gegebenenfalls vorhandenes Zubehör nicht mehr kompatibel ist und einen Adapter benötigt.

Weitere Leistungsmerkmale auf einen Blick

Allview X3 Soul
OS Android 5.1
CPU ARM Cortex A53
Octa-Core
1,3 GHz
64 Bit
RAM 3 GB
DualSIM 1x Micro-SIM
1x Nano-SIM/MicroSD
LTE Cat. 4
bis zu 150 MBit/s
Display HD AMOLED
1280 x 720
Diagonale 5,5 Zoll
Speicher 32 GB intern
128 GB MicroSD
Kamera Rücks.: 13 MP
Front: 5 MP
Akku 3150 mAh
Preis 299 Euro
1) Zur Facebook-Aktion: Siehe unten.
Verbaut ist ein nicht näher benannter Octa-Core-Prozessor auf Cortex-A53-Basis, der 64 Bit unterstützt. Die Kerne sind mit 1,3 GHz getaktet. 3 GB RAM sind verbaut. Vorinstalliert ist Android in Version 5.1 Lollipop. Über zukünftige Updates machte der Hersteller keine Angaben.

DualSIM-Funktionalität ist ebenfalls vorhanden. Der erste Slot verlangt eine Micro-SIM, der zweite kann wahlweise für eine Nano-SIM oder eine MicroSD-Karte (bis zu 128 GB) verwendet werden, was eher zu kritisieren ist. Nutzer, die sowohl den internen Speicher erweitern als auch die DualSIM-Funktion in Anspruch nehmen wollen, stoßen hier an eine Grenze.

Die rückseitige 13-MP-Kamera soll laut Hersteller in nur 0,1 Sekunden automatisch fokussieren. Selfies können mit der 5-MP-Frontkamera aufgenommen werden. Der Akku hat eine Kapazität von 3150 mAh, was laut Allview 900 Minuten Sprechzeit oder 210 Stunden im Standby ermöglicht. Die Laufzeit kann mit Hilfe zweier Energiesparmodi verlängert werden. Fast Charging sorgt für eine schnelle Wiederaufladung des Akkus.

Allview X3 Soul
Rückseitige Kamera beim Allview X3 Soul
Das Allview X3 Soul wird in Grau und Gold zu einem Preis von 299 Euro erhältlich sein und ist ab sofort vorbestellbar. Die Auslieferung soll am 23. Februar starten. Interessenten ohne Berührungsängste mit Facebook können sich noch bis zum 1. Februar auf der Hersteller-Präsenz einen 90-Euro-Rabattgutschein für den Kauf eines X3 Soul sichern.
Teilen

Mehr zum Thema Allview