Störung

Alice-Anschlüsse waren teilweise gestört (update)

Störungsmeldungen kamen aus ganz Deutschland - Störung beseitigt
AAA

Kunden der inzwischen eingestellten Marke Alice haben derzeit offenbar teilweise Probleme zu telefonieren.Kunden der inzwischen eingestellten Marke Alice haben derzeit offenbar teilweise Probleme zu telefonieren. Telefónica-Kunden, die noch einen Telefonanschluss der Marke Alice nutzen, haben derzeit möglicherweise Probleme, zu telefonieren. Unsere Redaktion erreichten entsprechende Hinweise von Lesern aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Auch bei der Alice-Hotline wird - zumindest für den Bereich Berlin - per automatischer Ansage darauf hingewiesen, dass es eine Störung im Telefonnetz gibt. Im heise-Netzmonitor finden sich Störungsmeldungen, die auch auf DSL-Störungen hinweisen. Der Münchener Anbieter o2, der Alice vor einigen Jahren übernommen hat, war für eine Stellungnahme heute nicht zu erreichen, da in München heute ein gesetzlicher Feiertag ist.

Update 14:40 o2-Pressesprecher Albert Fetsch bestätigte inzwischen gegenüber teltarif.de die partielle Störung im Telefonnetz von Alice. Er versicherte uns, dass selbstverständlich mit Hochdruck an der Behebung der Störung gearbeitet werde, auch wenn in einigen Regionen heute Feiertag ist. Betroffen seien eine niedrige fünfstellige Anzahl von Kunden im ganzen Bundesgebiet. Gestört sei allerdings nur die Telefonie, der Internetzugang sei möglich. Weil bei den meisten Kunden der Anschluss aber problemlos funktioniere, sei die Fehlersuche entsprechend komplex.
Update 17:15 Uhr o2 teilte inzwischen mit, dass die Störung seit 16:30 Uhr beseitigt sei und alle Kunden wieder telefonieren können.
Ergänzung 17:45 Uhr Bis alle Kunden wieder telefonieren können, könnte es noch ein bis zwei Stunden dauern, hieß es auf nochmalige Nachfrage bei o2. Die Systeme seien alle wieder funktionsfähig, bis alle Leitungen wieder einsatzbereit seien und jeder Endkunde wieder telefonieren kann, werde noch dauern, da dieses nicht auf einen Schlag geschieht. Zur Ursache könne o2 heute noch keine Aussagen treffen.
Das Störungsbild deutet darauf hin, dass vor allem Kunden mit einem NGN-Anschluss betroffen sind. Das bestätigen auch Tests der teltarif-Redaktion: Anschlüsse mit einem konventionellen Analog- oder ISDN-Anschluss funktionieren zumindest in der Bundeshauptstadt problemlos. Betroffenen Kunden hingegen sei an der Hotline gesagt worden, dass es im VoIP-Netz zu Problemen kommen kann. Das beträfe dann die NGN-Kunden, die ihre Telefonate über der IP-Netz, also ihren DSL-Anschluss, führen.

Unterschiedliche Netze: Warum nicht alle Alice-Kunden betroffen sind

Alice hatte seinerzeit unterschiedliche Netze aufgebaut. Im eigenen Ausbaubereich hatte der Anbieter eigene Hardware für klassische Telefonanschlüsse aufgebaut, während man in anderen Regionen auf Kooperationen mit anderen Anbietern setzte und hier die Telefonie über das IP-Netz realisierte. Später wurden die IP-Anschlüsse dann in allen Regionen umgesetzt. o2 hat parallel eigene Netztechnik aufgebaut, so dass Kunden mit o2-Anschlüssen nicht betroffen zu sein scheinen.

Erst vor kurzem hatte teltarif.de in einem Artikel Ratschläge gegeben, welche Maßnahmen Internet- und Telefonkunden im Vorfeld einer Störung ergreifen können, um auch beim Eintreten einer Störung noch telefonieren und surfen zu können. In diesem Fall sind weitere Störungsmeldungen bei Alice wohl nicht erforderlich, da die Großstörung dem Anbieter bekannt ist.

Mehr zum Thema Netzausfall