Alcatel

Alcatel: Mit Dual-SIM-Smartphones zurück auf deutschen Markt

Einsteiger-Geräte mit Dual-SIM-Funktion sollen Alcatel wiederbeleben
AAA

Das Alcatel One Touch 995 kann auf Android 4.0 aktualisiert werden.Das Alcatel One Touch 995 kann auf Android 4.0 aktualisiert werden. Unter dem Markennamen Alcatel One Touch sollen wieder vermehrt Handys und Smartphones auf dem Markt erscheinen. In diesem Zuge hat der Hersteller drei Smartphones aufgefrischt und erneut vorgestellt. Darunter finden sich mit dem Alcatel One Touch Mix 918D und dem Alcatel One Touch 991D Play zwei Dual-SIM-Geräte. Das Alcatel One Touch 995 Ultra ist von den Daten her ein gehobenes Einsteiger-Smartphone. Alcatel war früher einmal ein durchaus bekannter Handy-Hersteller. Aus einem Joint Venture von TCL Corporation und der Handysparte von Alcatel entstand im Jahr 2004 der Hersteller TCT Mobile, der seither den Markennamen Alcatel One Touch nutzt. Ein erster Schritt zurück auf den deutschen Markt: Alcatel bietet nun einige Smartphones in einem etwas aufgehübschten Design unter leicht veränderten Namen an.

Alcatel One Touch 995 Ultra: Touchscreen mit 4,3 Zoll

Dieses Smartphone hat einen Touchscreen mit einer Diagonale von 4,3 Zoll. Es verfügt über einen 1,4-GHz-Prozessor. Das Smartphone funkt sowohl im klassischen GSM-Netz auf allen verbreiteten Frequenzen und unterstützt UMTS. Zu HSPA macht Alcatel keine Angaben. Neben WLAN und Bluetooth bietet das Alcatel One Touch 995 Ultra auch eine HDMI-Schnittstelle und soll HD-Videos abspielen können.

Das Smartphone wird zunächst mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert. Ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich soll aber zur Verfügung stehen. Den Daten zufolge handelt es sich bei diesem Gerät um ein gehobenes Einsteiger-Gerät.

Kleines Dual-SIM-Smartphone: Alcatel One Touch Mix 918D

Das Alcatel One Touch 918 Mix mit Dual-Sim-Funktion.Das Alcatel One Touch 918 Mix mit Dual-SIM-Funktion. Das Alcatel One Touch Mix 918D ist als kleines Dual-SIM-Smartphone konzipiert. Es basiert auf der Android-2.3-Plattform. Der kapazitive Touchscreen hat eine Diagonale von 3,2 Zoll und hat eine Auflösung von 480 mal 320 Pixel und stellt 262 000 Farben dar. Kontakt mit der Außenwelt nimmt das Smartphone über die üblichen Wege (GSM, UMTS, HSDPA und WLAN) auf. Auch Bluetooth und ein UKW-Radio sind vorhanden. Mit der Dual-SIM-Funktion soll die parallele Nutzung zweier SIM-Karten möglich sein.

Der interne Speicher ist lediglich 2 GB groß, kann aber mit einer microSD-Speicherkarte erweitert werden. Alcatel hat auch einige Apps vorinstalliert. Darunter finden sich Twitter- und Facebook-Apps. Außerdem bringt Alcatel einen Office-Viewer mit Word-, Excel-, Powerpoint- und PDF-Unterstützung auf das Smartphone. Ob es für das Alcatel One Touch Mix 918D ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich oder gar 4.1 Jelly Bean geben wird, ist zur Zeit unklar. Alcatel hat bei diesem Dual-SIM-Gerät kleine Design-Änderungen gegenüber dem von uns bereits vorgestellten Alcatel One Touch 918D vorgenommen.

Alcatel One Touch 991D Play: Dual-SIM mit 4-Zoll-Touchscreen

Das Alcatel One Touch 991 hat eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus.Das Alcatel One Touch 991 hat eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Das Alcatel One Touch 991D Play möchte mit einem 4-Zoll-Display und Dual-SIM-Funktion überzeugen. Beide SIM-Karten sollen sich gleichzeitig aktivieren lassen. Eine 5-Megapixel-Kamera sorgt für Fotos und verfügt über eine Autofokus-Funktion. Das Alcatel One Touch 991D Play soll in den Farben Lila, Orange und Cyber Blue erhältlich sein. Auch dieses Gerät kommt mit Android 2.3 Gingerbread. Ob es ein Update auf Android 4.0 geben wird, ist ungewiss.

Preise und Verfügbarkeit

Auf der Webseite sind die Geräte gelistet und auch im Handel - stationär und online - können sie erstanden werden. Auf einschlägigen Online-Portalen kostet das Alcatel One Touch 918D Mix etwa 90 Euro, das One Touch 991D Play steht bei einem Preis von rund 130 Euro. Das One Touch 995 Ultra hat einen Preis von etwa 180 Euro.

Mehr zum Thema Alcatel