Verbraucher

5 Tipps zur Handy-Akku-Pflege bei Kälte

Bei Kälte wird dem Akku von Smartphones, Handys & Co. viel abverlangt. Wer im Winter nicht richtig mit dem Gerät umgeht, muss beim Akku Leistungseinbußen oder gar Schäden in Kauf nehmen. Wir geben Tipps, wie Sie mit dem Akku richtig durch die kalte Jahreszeit kommen.
AAA
Teilen (47)

Die nahende Kälte im Winter stellt nicht nur Mensch und Tier vor die große Herausforderung sich warm zu halten - auch Akkus brauchen eine besondere Behandlung, um voll funktionstüchtig zu sein. Die Winterzeit mit Minusgraden und Schnee kann den Akku eines Handys, Smartphones oder Tablets Schaden. Daher ist es wichtig, den Akku richtig zu schützen, damit wiederum natürlich auch das jeweilige Gerät einsatzbereit ist. Gerade Smartphones und Tablets werden immer dünner - und damit verbunden auch deren Akkus, die in das schmale Gehäuse passen müssen. Dass gerade die schlanken Geräte für kalte Temperaturen anfälliger sind als andere, liegt auf der Hand. Wir haben für Sie fünf wichtige Tipps zur Akku-Pflege bei Kälte zusammengefasst.

Auf der nächsten Seite erklären wir Ihnen, warum sich Temperaturschwankungen negativ auf die Akkus auswirken.

Akku-Tipps zur kalten Jahreszeit
1/6 – Bild: pixabay, Montage: teltarif.de
  • Akku-Tipps zur kalten Jahreszeit
  • Auf Temperaturschwankungen achten
  • Feuchtigkeit meiden
  • Akku warm halten
  • Funk deaktivieren
Teilen (47)

Weitere Meldungen mit Tipps & Tricks