Neuheiten

Iconia A200, A510, A700: Neue Acer-Tablets kommen

Hersteller gibt Details zu Preisen und Verfügbarkeit bekannt
AAA

Neue Tablets von AcerNeue Tablets von Acer Der taiwanesische Hersteller Acer hat auf einem Event in Hamburg seine neue Tablet-Linie präsentiert. Die drei verschiedenen Tablets haben zwar alle die gleiche Bildschirmgröße von 10,1 Zoll, unterscheiden sich ansonsten aber sehr deutlich voneinander. Während das Acer Iconia A200 vor allem für den Einsatz in den eigenen vier Wänden sowie Einsteiger und Familien gedacht ist, kommen Iconia A510 und Iconia A700 mit einem Quad-Core-Prozessor und anderen technischen Schmankerln daher, die sie eher für Profis und Spiele-Freunde attraktiv nicht.

Acer Iconia Tab A200 für Einsteiger und Familien

Den Low-End-Bereich soll bei Acer das Iconia A200 in Beschlag nehmen. Das Tablet kommt mit dem bewährten Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2 auf den Markt. Das sorgt für genügend Leistung bei den allermeisten Tätigkeiten, auch HD-Videos sind kein Problem. Das Display des neuen Tablets löst 1 280 mal 800 Pixel auf, der interne Speicherplatz liegt bei 16 GB. Praktisch ist der USB-Host-Adapter in Normalgröße, der auch den Anschluss von externen Festplatten, Tastatur oder Maus erlaubt. Die Frontkamera mit zwei Megapixel dient hauptsächlich für Video-Telefonie. Eine Kamera auf der Rückseite gibt es ebenso wenig wie ein integriertes UMTS-Modem, beides ist allerdings für die angedachte Nutzung im heimischen Wohnzimmer auch nicht unbedingt vonnöten. Die Rückseite des Tablets ist gummiert und gibt dem gut 700 Gramm schweren Gerät eine recht angenehme Haptik.

Acer Iconia A200 mit großem USB-PortAcer Iconia A200 mit großem USB-Port Mit dem Acer Iconia A510 kommt ein Tablet in Deutschland auf den Markt, das sich in Sachen Leistung deutlich nach oben orientiert. Acer verbaut hier den 1,3 GHz schnellen Prozessor Nvidia Tegra 3, der vier Rechenkerne sowie einen sogenannten "Companion Core" mitbringt. Dieser arbeitet bei wenig anspruchsvollen Tätigkeiten alleine und sehr stromsparend. Zusammen mit dem starken Akku, der eine Kapazität von stolzen 9 800 mAh mitbringt, sollen laut Hersteller Laufzeiten von bis zu 13 Stunden HD-Video oder zehn Stunden LWNA-Surfen möglich sein. Das Display hat eine Auflösung von 1 280 mal 800 Pixel. Die Rückseite des Tablets hat eine schön gestaltete Soft-Touch-Oberfläche, die sehr angenehm in der Hand liegt. Der interne Speicherplatz liegt je nach Modell bei 16 oder 32 GB.

Ebenfalls einen Tegra-3-Prozessor und den identischen Akku hat das Acer Iconia A700, das bereits auf der CES 2012 in Las Vegas zu sehen war. Dank des Full-HD-Displays mit IPS-Technologie sinken hier die von Acer angegebenen Laufzeiten auf 10,5 Stunden Video oder acht Stunden Surfen - letzteres aber immerhin über Mobilfunk, denn das Iconia A700 wird mit einem integrierten UMTS-Modem ausgestattet sein, zumindest in einer Variante. Das in Las Vegas und Hamburg gezeigte Tablet war noch ein Vorserien-Modell, das Gehäuse wird sich bis zum Marktstart noch ändern.

Alle neuen Acer-Tablets mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Acer-Ring auf allen TabletsAcer-Ring auf allen Tablets Alle neuen Acer-Tablets werden beim Betriebssystem die nagelneue Android-Version 4.0 Ice Cream Sandwich an Bord haben. Das Iconia A200 wird zum Start allerdings noch mit Android 3.2 Honeycomb auf den Markt kommen, soll dann aber im April ein Update erhalten. Das in Hamburg ausgestellte Tablet hatte jedoch bereits Ice Cream Sandwich an Bord. Die Vorserienmodelle entschieden sich noch im genauen Release, denn während auf dem Iconia A510 bereits Android 4.0.3 installiert war, lief das Iconia A200 mit der Version 4.0.1.

Das erste Tablet aus der neuen Generation von Acer, das auf den Markt kommen wird, ist das Iconia A200. Der Preis für das Einsteiger-Gerät wird bei 369 Euro liegen, bei der Ausstattung kann sich das durchaus sehen lassen. Die beiden Tegra-3-Modelle Iconia A510 und Iconia A700 werden in jedem Falle noch in der ersten Jahreshälfte erscheinen, zunächst vermutlich im März das A510, für den April hat sich Acer wohl das A700 vorgenommen. Preise für die beiden High-End-Modelle stehen noch nicht fest, dürften aber im Bereich von 500 Euro angesiedelt sein.

Android-Tablets aus der Datenbank

Mehr zum Thema Tablet