Führungswechsel

Acer-CEO Gianfranco Lanci tritt zurück

Einigung über zukünftige Unternehmensstrategie blieb aus
AAA

Führungswechsel bei AcerFührungswechsel bei Acer Bei Acer, einem der größten Computerhersteller weltweit, gibt es einen Wechsel an der Führungsspitze. Der bisherige CEO von Acer, der Italiener Gianfranco Lanci, tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück, wie der Konzern nun mitteilte. Die Leitung des Konzern ruht nun temporär auf den Schultern von J.T. Wang aus Taiwan, der bereits seit 2008 als Vorsitzender und CEO der Acer Group in der Unternehmensführung aktiv ist. In Zukunft soll allerdings ein direkter Nachfolger für Lanci gefunden werden.

Der Abschied von Lanci, der seit 2005 Präsident bei Acer war, geschieht offenbar alles andere als einvernehmlich. Wie Acer mitteilte, war es in den vergangenen Monaten zu einem Streit über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens gekommen. Lanci konnte sich dabei mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates nicht einigen, es gab Differenzen über die Gewichtung von Themen wie Wachstumsziele, Kundenbindung und der Entwicklung der Marke. Das aktuelle Geschäft von Acer sowie die Beziehungen zu anderen Unternehmen seien von dem Wechsel nicht betroffen, so der Konzern weiter.

Acer muss sich anpassen

Unter dem Interims-Chef Wang wird Acer weiterhin den PC als Kernkompetenz des Unternehmens in den Vordergrund, wie der Manager aus Taiwan zu Protokoll gibt: "Der Personal Computer bleibt das Zentrum unseres Geschäfts." Aber auch neue Trends müsse Acer aufnehmen und sich darauf einstellen: "Wir begeben uns in den neuen Markt der Mobile Devices, werden hier vorsichtig investieren und wollen einer der führenden Hersteller werden. [...] In dieser neuen ICT-Industrie braucht Acer eine Periode der Anpassung."

Gianfranco Lanci hatte Acer auf den zweiten Platz in der Rangliste der größten Computerhersteller weltweit geführt. Ein bedeutender Teil des Wachstums des Unternehmens ging auf das Konto der Netbooks, hier ist Acer seit geraumer Zeit Weltmarktführer und rangiert noch vor dem Erfinder der Gattung Asus. Wie viele andere Hersteller hat auch Acer erst vergleichsweise spät den Trend zum Tablet erkannt und will nun mit drei neuen Modellen hier Boden gutmachen.

Weitere Meldungen zu Acer

Schlagwörter