Schulbank

Acer Aspire One E100: Netbook für Schüler und Lehrer

Standard-Netbook kann individuell angepasst werden
AAA

Neues Netbook für Schüler und Lehrer - der Acer Aspire One E100Neues Netbook für Schüler und Lehrer - der Acer Aspire One E100 Acer zeigt sich einmal mehr in den vergangenen Wochen sehr aktiv, wenn es um Mobile Computing geht. Nach der Vorstellung von mehreren neuen Tablets und Irritationen um die - zum Glück jetzt doch gesicherte - Zukunft der Acer-Netbooks wurde nun ein Netbook präsentiert, das für den Einsatz in der Schule gedacht ist. Es handelt sich bei dem neuen Klassenkameraden, den Notebook Italia entdeckt hat, um den Acer Aspire One E100.

Bei dem Netbook, das zunächst Schüler in Italien als neuen Klassenkameraden begrüßen dürfen, handelt es sich im Kern um ein Gerät mit Standard-Technik. Der Acer Aspire One E100 wird von einem Intel-Atom-Prozessor angetrieben. Welche CPU genau in dem 10-Zöller steckt, ist nicht bekannt, es wird sich aber eher nicht um einen Dual-Core-Prozessor handeln, also entweder ein Atom N455 oder N450 sein. Unterstützt wird die CPU wie üblich von 1 GB Arbeitsspeicher. Die Festplatte hat eine Kapazität von 250 GB. Die ganze Technik steckt offenbar in dem derzeit für alle aktuellen Acer-Netbooks verwendeten Gehäuse, das sehr flach daher kommt und mit einer sehr guten Tastatur ausgestattet ist. Acer hat noch einen kleinen Einschub untergebracht, in dem ein Namensschildchen des Inhaber Platz findet. Auch das eigene Logo der Schule wird noch auf dem Gehäuse angebracht.

Acer Aspire One E100 mit individueller Software

Bis dahin ist das Schüler-Netbook von Acer eigentlich nicht viel anderes als ein normales Netbook. Allerdings können die Schulen es weiter individualisieren, vor allem was die Software betrifft. Hier können Lernprogramme, Software für die digitale Steuerung des Klassenraums und andere Dinge vorinstalliert werden, um den Aspire One E100 bereits für die Einschulung zu machen.

Ob Acer sich mit dem Aspire One E100 aber wirklich im Bildungsbereich wird durchsetzen können, bleibt abzuwarten. Intel etwa versucht mit seinem Classmate PC deutlich konsequenter, den anderen Anforderungen in der Schule Rechnung zu tragen. Gerade die Robustheit des Classmate, der gegen Herunterfallen oder umfallende Getränke gut geschützt ist, geht dem Aspire One E100 offenbar gänzlich ab - es handelt sich eben "nur" um ein normales Netbook, das vor allem softwareseitig auf den Einsatz in der Schule ausgelegt ist.

Weitere Meldungen zu Netbooks

Schlagwörter