SIP-Telefon mit HD-Audio

Aastra stellt SIP-Telefone 6735i und 6737i mit HD-Audio vor

SIP-Telefone mit zwei Gigabit-Ethernet-Ports
AAA

Aastra stellt SIP-Telefone 6735i und 6737i mit HD-Audio vorAastra stellt SIP-Telefone 6735i und 6737i mit HD-Audio vor Der kanadische Hersteller Aastra hat zwei neue SIP-Telefone vorgstellt. Die Telefone haben die Bezeichnungen Aastra 6735i und Aastra 6737i.

Aastra weist auf die besondere Tonqualität der Telefone hin, die durch Verbesserungen in allen Bereichen der Telefone erreicht werden soll. So sei die Konstruktion des Telefonhörers, der Freisprecheinrichtung und auch des Verstärkers für die Sprachwiedergabe verbessert worden. Damit diese Verbesserung der Sprachqualität auch beim Gesprächspartner ankommen kann, unterstützen beide Telefone den Übertragungscodec G.722 für HD-Audio-Qualität. Dieser ist eine Weiterentwicklung des ISDN-Standards G.711 und bietet bei gleicher Datenrate die Möglichkeit, mehr Toninformationen in einem breiterem Spektrum zu übertragen. Wenn das Telefon des Gesprächspartners diesen Codec auch unterstützt, handeln die Geräte automatisch die Nutzung des HD-Audio-Codecs aus.

Bis zu neun Anrufer gleichzeitig

Beide Telefone können bis zu neun Anrufe gleichzeitig verarbeiten. Die Anrufe können weitergeleitet werden oder in eine Warteschleife gestellt werden. Team-Funktionen und Dreier-Konferenzen ermöglichen eine vielseitige Nutzung. Die Telefone sind so für viele Umgebungen und Nutzungsszenarien geeignet. Die wichtigsten Telefonfunktionen liegen für den Schnellzugriff auf acht fest belegten Tasten.

Beide Telefone verfügen über einen XML-Browser, der Zugang zu unternehmensspezifischen Service-Leistungen und Anwendungen ermöglicht. Diese können mit dem großen Display des Aastra 6737i und speziellen Softkeys leicht bedient und genutzt werden. Mit zwei unterschiedlichen Erweiterungsmodulen können weitere Tasten hinzugefügt werden. Das Aastra M670i fügt 36 Tasten hinzu, das mit einem LC-Display ausgestattete Aastra M675i fügt Direktwahlen zu 60 Kontakten hinzu. Beide Telefone unterstützen bis zu drei Erweiterungsmodule.

Zwei Gigabit-Ethernet-Ports

Beide Modelle verfügen über zwei Gigabit-Ethernet-Ports mit Power-over-Ethernet-Unterstützung und bieten damit die nötige Bandbreite für die beschriebenen Nutzungsszenarien. Da die Telefone den SIP-Standard unterstützen, passen sie sich auch in bestehende Netze ein.

Das Aastra 6735i ist gegenüber dem 6737i mit einem kleineren Display ausgestattet. Das kleineren Modell besitzt sechs frei belegbare Tasten, während der Nutzer des großen Modells auf zwölf Soft-Keys zugreifen kann. Die weiteren Eigenschaften sind jedoch identisch.

Preise und Verfügbarkeit der Telefone nennt der Hersteller noch nicht.

Mehr zum Thema VoIP

Schlagwörter