App

Fußballradio 90elf: Eigene Smartphone-Apps statt großer Portale

Sportsender sperrt Radio.de, Tunein Radio und Yourmuze aus
AAA

Am kommenden Wochenende geht die Fußball-Bundesliga in ihre 50. Saison. Seit einigen Jahren wird das Geschehen rund um den Ball 24 Stunden täglich von 90elf, Deutschlands erstem und bisher einzigem Spartenradio speziell für Fußballfans, begleitet. 90elf überträgt alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga live - sowohl in einer Konferenz, als auch als Einzelkanal.

Zur Bundesliga sind inzwischen Übertragungen vom DFB-Vereinspokal und von europäischen Pokalwettbewerben gekommen. Dazu kommen Nachrichten und Informationen, Diskussionsrunden und sogar Wiederholungen besonders interessanter Spiele. Im Gegensatz zu den Pay-TV-Angeboten von Sky und Liga total! kann 90elf auch kostenlos empfangen werden.

90elf: Vom Webradio zum Digitalradio

90elf bei Tunein Radio nicht zu empfangen90elf bei Tunein Radio nicht zu empfangen Startete 90elf als reines Webradio, das über den Internet-Browser am PC oder Mac bzw. mit dem WLAN-Radio gehört werden konnte, so kam im vergangenen Jahr das terrestrische Digitalradio DAB+ als Verbreitungsweg hinzu. Darüber ist 90elf in weiten Teilen Deutschlands auch mobil und ohne Internet-Zugang zu empfangen.

90elf engagiert sich seit einigen Jahren auch für Smartphone-Nutzer. Nach einer App für das Apple iPhone wurde eine Anwendung für Android-Handys eingeführt. Neu ist in dieser Saison eine Applikation für Smartphones, die auf dem Betriebssystem Windows Phone von Microsoft basieren. Dafür wurde die Unterstützung für Symbian eingestellt.

Smartphone-Apps für 2,99 Euro

Der Sender bietet seine Apps abgesehen von Aktionen nicht kostenlos an, sondern verlangt dafür 2,99 Euro. Dazu werden die Anwendungen für jede Saison neu aufgelegt. Wer als Android-Nutzer schon bisher die 90elf-App installiert hatte, bekam die Anwendung für die Spielzeit 2012/13 kostenlos als Update geliefert. Nicht so die iPhone-Besitzer: Diese erhielten ebenfalls ein Update. Dieses beinhaltet allerdings nur eine App, die die Nutzer dazu auffordert, die neue Anwendung kostenpflichtig zu erwerben.

Der Empfang der Fußball-Streams ist ohne den Kauf der neuen App nicht mehr möglich. Darüber kann auch nicht die Tatsache hinwegtrösten, dass die neue iPhone-Applikation im Vorfeld der Saison kurzzeitig kostenlos zu haben war. Wer das seinerzeit nicht durch Zufall mitbekommen hat, wird nun erneut zur Kasse gebeten oder muss auf die weitere Nutzung von 90elf am Handy verzichten.

Radio.de, Tunein Radio und ähnliche Portale bleiben außen vor

Aktuelle Android-App von 90elfAktuelle Android-App von 90elf Das Ausweichen auf Apps wie Tunein Radio, Radio.de oder Yourmuze, die Portale für eine Vielzahl von Internetradios darstellen, ist nicht möglich. Die Nutzung von 90elf wird diesen Portalen nämlich offenbar untersagt. Das zumindest schreiben Tunein und Yourmuze auf ihren Webseiten, während Radio.de 90elf erst gar nicht erwähnt.

Einerseits ist es verständlich, dass 90elf als kommerzielles Unternehmen versucht, auch mit dem Verkauf seiner Apps Einnahmen zu erzielen. Andererseits ist das Programm ja über DAB+ ohnehin unterwegs auch ohne den Erwerb einer Smartphone-Software zu empfangen. Zudem dürfte es den Sender schlicht Hörerreichweite kosten, wenn iPhone-Bestandskunden plötzlich ausgesperrt und erneut zur Kasse gebeten werden und wenn der Sender seine Verbreitung auf Portalen für Internetradio-Programme blockiert.

Bleibt zu hoffen, dass 90elf diese Entscheidungen nochmals überdenkt, zumal es kaum andere Beispiele für Programmanbieter gibt, die Portalen die Nutzung ihrer Sendungen untersagen. Für viele Interessenten sind gerade Angebote wie Tunein Radio oder Radio.de ein interessanter Einstieg in die Internetradio-Welt. Schließlich werden die unzähligen Webradios aus aller Welt hier geordnet nach Ländern und Regionen, nach Programmsparten und Musikfarben zusammengestellt.

Weitere Meldungen zum Thema Sport