mobicroco

3MX Linux für Netbooks mit Xburst-Pozessoren

Von Falko Benthin
AAA

Für Netbooks mit Xburst-Prozessoren, zum Beispiel das 3K Razorbook, Elonex One T oder Maplin Minibook waren Alternativen zum vorinstallierten Linux-Betriebssystem bisher mehr als rar. Die Distribution 3MX kommt da für einige Besitzer dieser preiswerten, leichten Minis vielleicht wie gerufen.

Die Entwickler versprechen, dass sich das mit einem 400 MHz und 128 MB Ram nicht gerade üppig ausgestattete Netbook mit 3MX in eine Multimedia-Maschine verwandelt. Wer das knapp 170 MB große Image [Link auf http://www.megaupload.com/?d=CBPWDR6P entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] auf seine SSD installiert, verpasst seinem mobilen Rechenzwerg damit per default die Browser Firefox 3 und Dillo, die Textverarbeitung Abiword und den Mediaplayer VLC. Weiterhin sind nach der Installation der Messenger Pidgin, der HTML-Editor Medit, der Wifi Stumbler und Transmission, ein BitTorrent-Client, auf dem Rechner heimisch. Installations- und Starthilfe gibt es auf littlelinuxlaptop.com [Link auf http://www.littlelinuxlaptop.com/software/3MX.htm entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar].

<via eeepc.itrunsonlinux.com> [Bild: littlelinuxlaptop.com]