Einsteiger

ARM: 20-Dollar-Smartphone noch in diesem Jahr

Der britische Chiphersteller ARM erwartet, dass noch in diesem Jahr ein 20-Dollar-Smartphone auf den Markt kommt. Neue Fertigung­sprozesse würden billigere Smartphone-Komponenten ermöglichen.
AAA
Teilen (2)

kommt das 20-Dollar-Smartphone mit dem Cortex A5-Chip?kommt das 20-Dollar-Smartphone mit dem Cortex A5-Chip? Auf der einen Seite überbieten sich die Smartphone-Hersteller bei ihren Spitzenmodellen mit einer hochklassigen technischen Ausstattung: Quad- oder gar Octa-Core-Prozessoren, Full-HD-Displays, ausgefeilte Kameras, LTE-Unterstützung und so weiter und so fort. Aber nicht jeder kann sich diese hochwertigen, aber dafür teuren Smartphones leisten. Deshalb geht die Entwicklung auch in die andere Richtung weiter: Durch neue Fertigungstechniken ist es möglich, nicht nur immer leistungsfähigere, sondern auch immer billigere Smartphone-Komponenten herzustellen, aus denen entsprechend günstige Endgeräte zusammengebaut werden können.

Wie Anandtech berichtet, erwartet der britische Chiphersteller ARM, dass es bald möglich sein wird, ein 20-Dollar-Smartphone (20 Dollar sind umgerechnet etwa 14,40 Euro) zu produzieren. ARM erwarte noch in diesem Jahr, ein entsprechendes Android-Gerät zu sehen - vermutlich mit einem Singlecore-Cortex-A5-Prozessor, der immer noch schneller ist als der ARM11-Prozessor, der im ersten iPhone-Modell gesteckt hat, das 2007 auf den Markt kam.

Im Rahmen einer Veranstaltung präsentierte ARM einige Daten zur erwarteten Entwicklung des Smartphone-Markts. ARM prognostiziert, dass sich die Smartphone-Industrie in den nächsten Jahren von der Entwicklung von High-End-Geräten hin zu günstigen Geräten für den Massenmarkt entwickeln wird - denn die meisten Menschen auf der Welt werden niemals in der Lage sein, sich Geräte zu kaufen, die mehrere hundert Dollar kosten. Für das Jahr 2018 kann ARM sich vorstellen, dass pro Jahr weltweit über eine Milliarde Einsteiger-Smartphones abgesetzt werden, die weniger als 150 Dollar (etwa 108 Euro)kosten, was ungefähr doppelt so viel ist, wie derzeit verkauft werden.

Im Februar berichteten wir im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona, dass Mozilla an einem 25-Dollar-Smartphone arbeitet, das im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen soll. "Mozilla hat sich wirklich auf den Markt für Einsteiger-Smartphones konzentriert", sagte Mozilla-Manager Jay Sullivan. "Wir glauben, dass das der Markt ist, der wirklich wichtig ist."

Teilen (2)

Mehr zum Thema Hardware