Mit LTE

Bis zu 50 MBit/s: 1&1 setzt offenbar auf Vodafone-LTE (Update)

In den Mobilfunk-Tarifen im Vodafone-Netz ist bei 1&1 nun offenbar auch LTE inklusive. Kunden können damit ohne Aufpreis mit bis zu 50 MBit/s surfen. Die Preise für die Allnet-Tarife beginnen bei 19,99 Euro.
AAA

1&1: D-Netz jetzt mit LTE1&1: D-Netz jetzt mit LTE

Update 3. November

Bei der LTE-Angabe auf der 1&1-Seite hat es sich um einen Fehler gehandelt. Mehr dazu in einer weiteren Meldung.

Schon seit längerem bietet 1&1 bei seinen Mobilfunktarifen auch LTE an. Möglich machte das eine Kooperation mit E-Plus. Das Netz wurde ergänzend zum für 1&1 klassischen Vodafone-Netz ins Sortiment aufgenommen und ermöglichte dem Provider eine größere Vielfalt. Nun aber zieht 1&1 offenbar auch im Vodafone-Netz nach und macht LTE bei seinen dort erhältlichen Allnet-Flat-Tarifen zum Standard - der schnelle Netzstandard ist dort ohne Aufpreis in allen drei Tarifen freigeschaltet. Das geht aus der Homepage des Anbieters hervor, auf der unter den D-Netz-Tarifen eindeutlig mit LTE geworben wird. Im weiteren Verlauf der Buchung ist davon dann jedoch keine Rede mehr.

Generell bietet 1&1 hier nur Allnet-Flatrates an, die sich dann im inkludierten Datenvolumen und anderen Zusatzleistungen unterscheiden. Der günstigste Basic-Tarif kostet monatlich 19,99 Euro und bietet dem Kunden derzeit 1 GB Datenvolumen monatlich (statt üblicher 500 MB) und 10 GB Onlinespeicher. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren und beinhaltet kein Handy. Ohne Vertragslaufzeit liegen die Grundkosten bei 29,99 Euro monatlich. Die Datenrate liegt bei bis zu 21,6 MBit/s im HSPA-Netz, mit LTE sind laut 1&1 bis zu 25 MBit/s möglich.

Pro-Tarif mit 4 GB Volumen in Deutschland und 500 MB im Ausland

Für monatlich fünf Euro mehr gibts es derzeit den Plus-Tarif, der ergänzend insgesamt 2 GB Datenvolumen und eine SMS-Flatrate sowie einen Online-Speicher von bis zu 25 GB bietet. Kunden, die noch mehr Ansprüche haben, zahlen im Pro-Tarif monatlich 29,99 Euro bei einem Zwei-Jahres-Vertrag ohne Handy, haben dafür aber auch bis zu 42,2 MBit/s Downstream bei HSPA und 50 MBit/s bei LTE sowie 4 GB Datenvolumen.

Hinzu kommen im Pro-Tarif gegenüber dem Plus-Tarif auch 500 MB Datenvolumen pro Monat zum Surfen im Ausland. Dies ist in bis zu 38 Ländern möglich. Nach einem Bericht von mobiflip werden derzeit von 1&1 auch Bestandskunden in diesem Tarif, die noch 100 MB Datenvolumen im Ausland inkludiert haben, angeschrieben und über ein Bestandskunden-Upgrade auf 500 MB informiert.

Gemäß der Bewerbung der Tarife im D-Netz ist LTE in den Tarifen ab sofort enthalten, die Nicht-Erwähnung im weiteren Buchungsverlauf lässt jedoch auch die Vermutung zu, dass es sich um einen Darstellungsfehler handeln könnte. Wir versuchen, zeitnah eine Stellungnahme von 1&1 zu bekommen.

Update-Hinweis: Die Meldung wurde nach entsprechender Kenntnis um die Nicht-Erwähnung von LTE im Buchungsverlauf ergänzt. Ein Fehler auf der Homepage des Anbieters kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, eine Stellungnahme ist angefragt.

Mehr zum Thema 1&1