Doch kein LTE

1&1 rudert zurück: Doch kein LTE bei Vodafone-Tarifen

Doch kein LTE bei den 1&1-Vodafone-Tarifen: 1&1 hat die offensichtlich falsche werbliche Darstellung von der Homepage entfernt. 1&1 hat den Fehler inzwischen bestätigt, Kunden sollen die Verträge auf Wunsch stornieren können.
AAA
Teilen (35)

So hat 1&1 die D-Netz-Tarife (falsch) beworbenSo hat 1&1 die D-Netz-Tarife (falsch) beworben Es wäre zu schön gewesen: Am Wochenende warb 1&1 damit, dass die Vodafone-Allnet-Flat-Tarife nun auch mit LTE ausgestattet sind. Das ging eindeutig aus der werblichen Übersicht der Tarife hervor, in denen explizit unter D-Netz (meint Vodafone) mit dem Begriff LTE und Geschwindigkeitsstufen von 25 bzw. 50 MBit/s geworben wurde. Doch bereits im Laufe des Wochenendes zeichnete sich ab, dass die Darstellung ein Fehler gewesen sein könnte - und das hat sich auch bewahrheitet. Die LTE-Bewerbung ist ersatzlos aus den D-Netz-Tarifen entfernt worden. Nach Angaben von 1&1 in einer Stellungnahme sei das bereits gestern Abend erfolgt.

Bereits gestern fiel auf, dass die LTE-Erwähnung nur auf der Übersichtsseite der D-Netz-Tarife zu finden war. Schon im Buchungsprozess fiel dieser Zusatz weg und auch auf einer Gesamtübersicht war nur für E-Plus eine LTE-Erwähnung zu finden. Damit gilt bei 1&1 für die Vodafone-Tarife weiterhin, dass lediglich die Nutzung von GSM und HSPA möglich ist. Das eigentlich schnellste Netz - LTE - ist nicht nutzbar. Wer LTE bei 1&1 nutzen will, muss sich für die Tarife im E-Plus-Netz entscheiden. Dieses Netz hat jedoch eine gänzlich andere Netzabdeckung als Vodafone.

Stellungnahme des Providers: Stornierung sollte möglich sein

Bereits gestern haben wir bei 1&1 um eine Stellungnahme zu dem Vorgang gebeten, die uns der Provider heute Morgen fristgerecht zukommen lies. Dabei räumte dieser den Fehler ein. Auf die Frage, was mit Kunden geschieht, die an diesem Wochenende einen Vertrag in den Vodafone-Tarifen abgeschlossen haben, weil sie davon ausgingen, dass die Tarife - wie beworben - mit LTE ausgestattet sind, hieß es: "Kunden, die zu dem Zeitpunkt bestellt haben, als das fehlerhafte Angebot online gewesen ist, können den Vertrag selbstverständlich im Rahmen des 1&1-Prinzips stornieren, oder auf Wunsch kostenlos in einen anderen Tarif wechseln."

Update-Hinweis: Diese Meldung wurde um 10 Uhr um die Stellungnahme des Providers ergänzt.

Teilen (35)

Mehr zum Thema 1&1