Sicherheit

Internet-Provider 1blu wird von Hacker erpresst

Der Provider 1blu ist vermutlich Opfer eines Hackerangriffs geworden und wird nun erpresst. Der Anbieter empfiehlt seinen Nutzern daher aktiv zu werden.
AAA
Teilen

1blu wird derzeit von einem Hacker erpresst1blu wird derzeit von Hackern erpresst Der Berliner Internet-Provider 1blu wird von Hackern erpresst. Unbekannte hätten sich illegal Zugriff auf das interne System verschafft, wobei auch persönliche Kundendaten betroffen seien, schrieb das Unternehmen in einer E-Mail an seine Kunden.

Hacker drohen mit Veröffentlichung der Daten

Die Erpresser drohen demnach mit der Veröffentlichung vertraulicher Daten und fordern eine hohe Geldsumme. 1blu rief seine Kunden auf, unbedingt ihre Zugangsdaten zu aktualisieren. Die Zugänge wurden vorsorglich gesperrt. Der Anbieter hat zusätzlich eine umfangreiche FAQ online gestellt, welche die wichtigsten Fragen beantwortet.

Man arbeite bereits intensiv mit dem Landeskriminalamt zusammen, schreibt das Unternehmen. Die Angreifer seien wahrscheinlich über eine fehlerhafte Serverkonfiguration in das System eingedrungen. 1blu werde sein "Sicherheitskonzept auf allen Ebenen eingehend zu prüfen" und aktualisieren.

Teilen