Schneller Traffic

1&1: Neue Speed-Upgrades für Allnet-, Notebook- und Tablet-Flats

Neue "Highspeed-Pakete" können ab sofort flexibel gebucht werden
AAA

Der Wester­wälder Telekom­munikations­anbieter 1&1 wird ab heute neue Speed-Optionen zur Erweiterung des monatlichen High-Speed-Volumens anbieten. Das erfuhr teltarif.de vorab aus sicherer Quelle. Die neuen "1&1 Highspeed-Pakete" können von Kunden der hauseigenen Mobilfunk-Angebote 1&1 All-Net-Flat sowie der Notebook- und Tablet-Flats genutzt werden.

Info-SMS kommt bei Verbrauch von 75 und 100 Prozent des High-Speed-Volumens

1&1-Speed-Upgrades1&1 bietet ab sofort
diverse "Highspeed-Pakete" an
Sobald 75 Prozent beziehungs­weise 100 Prozent des im jeweiligen Tarifmodell enthaltenen ungedrosselten Datenvolumens im laufenden Abrechnungs­zeitraum verbraucht sind, erhalten Nutzer eine Information per SMS. Im Anschluss kann das jeweilige Daten-Upgrade gebucht werden.

500-MB-Upgrade kostet günstige 2,99 Euro

Im Falle der All-Net-Flat-Tarife erfolgt die Buchung der Upgrade-Option ebenfalls per Kurznachricht. Hier steht ein Highspeed-Paket mit 500 MB Datenvolumen für 2,99 Euro zur Verfügung. Dieses Speed-Upgrade kann auch mehrfach pro Monat gebucht werden. Rechnerisch ist das neue Paket damit deutlich günstiger als die regulär zur Verfügung stehende Tarifoption (1-GB-Daten-Option) für 9,99 Euro pro Monat.

Notebook- und Tablet-Flats: Zwei Speed-Upgrades stehen zur Wahl

Bei den 1&1-Notebook- und Tablet-Flats werden Nutzer nach Erhalt der Info-SMS beim nächsten Browser-Aufruf automatisch ins 1&1-Mobile-Center umgeleitet. Dort können Kunden ihren genauen Datenverbrauch sowie den aktuellen Abrechnungs­zeitraum einsehen und - bei Bedarf - ein Highspeed-Paket buchen. Die Bestellung der Zusatz-Option ist auch bei den Notebook- und Tablet-Tarifen mehrfach möglich. Gebucht werden kann ein Paket mit 500 MB für 2,99 Euro und ein Upgrade mit 2 GB für 9,99 Euro.

Alle Daten-Upgrades sollen nach Buchung unmittelbar zur Verfügung stehen. Sie sind bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungs­monats nutzbar.

Weitere Meldungen zum Telekommunikationsanbieter 1&1