Sonderrufnummern

Neue Vorwahlen: 01806 und 01807 kommen 2013

Rufnummern können ab 3. Januar von jedermann beantragt werden
Kommentare (298)
AAA

Telefonnutzer müssen sich an neue Vorwahlen gewöhnen: 0180-6 und 0180-7 kommenTelefonnutzer müssen sich an neue Vorwahlen gewöhnen: 0180-6 und 0180-7 kommen Ab kommendem Jahr wird es in Deutschland zwei neue Vorwahlen geben. Dabei handelt es sich um Erweiterungen der Nummerngasse 0180. Hier waren bislang nur Nummern mit den Ziffern 01801 bis 01805 zu haben. Die fünfte Ziffer ist dabei ausschlaggebend für die Bepreisung des Telefonates. Nun kommen zwei weitere Ziffern hinzu: 01806 und 01807. Das ist das Ergebnis einer im Frühjahr durchgeführten Anhörung der Bundesnetzagentur und eine Konsequenz aus der TKG-Novelle, die kostenlose Warteschleifen bei kostenpflichtigen Hotlines fordert.

Die beiden neuen Gassen sind bei der Tarifierung aus dem Festnetz weitgehend identisch mit den bestehenden Gassen. So wird 01806 mit 20 Cent pro Anruf in Rechnung gestellt. Das ist schon heute bei 01804 der Fall. Die neue Gasse 01807 wird wie eine 01805-Nummer mit 14 Cent pro Minute abgerechnet. Einziger Unterschied: Die ersten 30 Sekunden sind kostenfrei. In dieser Zeit kann es also eine Warteschleife geben. Kann das Gespräch nach 30 Sekunden nicht vermittelt werden, muss die Verbindung beendet werden.

Tarife unterschieden sich bei Nutzung vom Handy von bisherigen Nummern

Unterschiede bei den Tarifen gibt es bei Telefonate von Handys aus. Während es aktuell technisch für die bestehenden Nummern keine Möglichkeit gibt, diese aus den Mobilfunknetzen gemäß der TKG-Novelle anzubieten, ist die Tarifierung bei den neuen Nummern festgeschrieben. So muss die 01806 ebenfalls pro Anruf abgerechnet werden, die 01807 darf pro Minute abgerechnet werden - auch hier sind die ersten 30 Sekunden kostenlos. Es dürfen die bestehenden (Minuten-)preise aus § 66d Absatz 3 TKG nicht überschritten werden. Das bedeutet, der Anruf darf nicht mehr als 60 Cent pro Anruf bzw. 42 Cent pro Minute kosten.

Beantragt werden können die neuen Nummern zwischen dem 12. und 26. November zunächst von allen, die schon eine 0180-Nummer mit den Ziffern 01802, 01803 oder 01805 nutzen. Erst im zweiten Schritt, ab 3. Januar 2013, soll jeder die Möglichkeit haben, eine der neuen Nummern zu beantragen. Alle Anträge, die bis 24. Januar eingehen, werden als zeitgleich eingegangen bewertet, es wird also im Zweifel gelost, wenn mehrere Antragssteller die gleiche Nummer beantragen.

Mehr zum Thema 0180-Sonderrufnummern